09.07.2020, von Alexander Hartmann-Zachow

Expertise nach Explosion gefragt

Am Abend des 06.07. ereignete sich gegen 20.00 Uhr eine Explosion in der Nürnberger Südstadt. Zur Überprüfung der Tragfähigkeit des Gebäudes war unser Baufachberaterteam im Einsatz.

Bei der Explosion wurde die Erdgeschossfassade des Hauses vollständig zerstört. Die Berufsfeuerwehr Nürnberg war mit einem Großaufgebot vor Ort und konnte den bei der Explosion entstandenen Brand schnell unter Kontrolle bringen.

Da das Gebäude, ein mehrstöckiges Wohnhaus, zum Zeitpunkt der Explosion bis auf einen anwesenden Mieter leer war, gab es keine weiteren Personenschäden. Das Haus ist derzeit unbewohnbar.
In der Folge wurde der Fachberater des THW Nürnberg sowie unser Baufachberaterteam über die Integrierte Leitstelle (ILS) alarmiert. Aufgaben waren die Beurteilung der Resttragfähigkeit und die Beratung der Einsatzleitung hinsichtlich möglicher Folgemaßnahmen, insbesondere Abstützungen oder anderweitige Sicherungsmaßnahmen.

Nach intensiver Begutachtung kamen unsere Baufachleute zum Ergebnis, dass die Statik trotz der heftigen Explosion nicht beeinträchtigt war und somit kein weiterer Einsatz des THW notwendig war.

Nochmals vielen Dank an die Kameraden des Ortsverbandes Nürnberg und der Berufsfeuerwehr für die reibungslose und vertrauensvolle Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: