03.10.2020, von Alexander Hartmann-Zachow

Explosion im Betonwerk - Einsatzübung der Fachgruppe N

Bei einer angenommenen Gasexplosion in einem Betonwerk konnte unsere Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung ihr Können unter Beweis stellen.

Auch in Corona-Zeiten mit ihren starken Einschränkungen müssen unsere Helfer*innen fit für den Einsatz bleiben. Deshalb übte unsere Fachgruppe N am Freitagabend in einer Einsatzübung das Ausleuchten der Einsatzstelle und die Rettung verletzter Personen. Nach einer fiktiven Explosion in einem Wendelsteiner Betonwerk mussten die Helfer*innen zunächst mit dem Lichtmastanhänger die Einsatzstelle ausleuchten. Des Weiteren galt es zwei „verletzte“ Mitarbeiter des Betriebs zu retten. Angenommen wurde eine unter einem Betonteil eingeklemmte Person und deren Kollege, der sich an überstehenden Armierungseisen ebenfalls schwer verletzt hatte. Die Herausforderung für unsere Einsatzkräfte bestand darin, die Befreiung der Verletzten trotz des erforderlichen Einsatzes schwerer hydraulischer Rettungsgeräte wie Schere und Spreizer, Büffelwinden sowie Motortrennschleifern, möglichst schonend umzusetzen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: