11.04.2022, von Alexander Hartmann-Zachow

Schwerer Verkehrsunfall auf der A 9 bei Allersberg: Vollalarm für das THW Roth

Am späten Abend des 6. April 2022 ereignete sich auf der Autobahn A 9 zwischen den Anschlussstellen Allersberg und Feucht, Fahrtrichtung Nürnberg, ein folgenschwerer LKW-Unfall. Bei der Kollision eines mit Obst beladenen Sattelzugs mit einem Schwertransport und dessen Begleitfahrzeug, verloren zwei Menschen ihr Leben.

Den anrückenden Einsatzkräften bot sich ein Bild der Verwüstung: Neben den beiden völlig zerstörten Fahrzeugen war die komplette Ladung des Sattelzugs auf der Fahrbahn verstreut.  Daher zog der Verkehrsunfall sehr aufwendige Bergungsmaßnahmen für die eingesetzten Rettungskräfte - insbesondere der Feuerwehr Allersberg - und des Technischen Hilfswerks Roth nach sich.
Neben dem Ausleuchten der Unfallstelle unterstützten die Helferinnen und Helfer die Feuerwehrkräfte bei der Bergung der eingeklemmten Personen mittels der Seilwinde des GKW und zerlegten Fahrzeugteile für den Abtransport. Parallel wurden die Fahrbahnen mit dem Teleskoplader und in Handarbeit gereinigt und etliche Tonnen Obst und Verpackungen für den Abtransport durch das Bergeunternehmen in Schuttmulden geladen.
Der Einsatz der 25 Helferinnen und Helfer des THW Roth dauerte bis in den Vormittag des 7. April.



Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: