01.03.2020, von Alexander Hartmann-Zachow

Schweres Heben leicht gemacht

„Heben und Bewegen von Lasten“ war das Thema der Februarausbildung im Ortsverband Roth. Dabei mussten die Helferinnen und Helfer mit schwerem Gerät vor allem Fingerspitzengfühl zeigen.

Seilzug, Hebekissen und Hydraulikheber sind im THW die Werkzeuge der Wahl, wenn es darum geht tonnenschwere Lasten anzuheben oder vom Fleck zu bewegen. Die Helferinnen und Helfer übten in ihrer Februarausbildung den richtigen und sicheren Umgang mit diesen Geräten. Nach der theoretischen Einweisung in Handhabung und Einsatzmöglichkeiten am Freitagabend, ging es am Samstag an die praktische Umsetzung. Neben dem Ziehen eines liegengebliebenen LKWs mit Hilfe des Seilzugs hatten sich die Ausbilder noch eine besondere Aufgabe überlegt: Einen Mannschaftslastwagen sicher auf vier Bierkruge abstellen.

Mit Hebekissen und Hydraulikhebern war das Anheben des Fahrzeuges zwar kein Problem, beim Absetzen auf die Gläser war allerdings genaue Absprache und Fingerspitzengefühl gefragt. Am Ende stand aber fest: Vier Bierkrüge tragen mindestens drei Tonnen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: