16.02.2021, von Alexander Hartmann-Zachow

THW Roth befreit festsitzende LKW nach starken Schneefällen

Auf der A 6 löste ein querstehendes Fahrzeug einen Stau mit über hundert Lastfahrzeugen aus.

Anfang Februar hatte auch in Franken der Winter mit teils massiven Schneefällen Einzug gehalten. In Folge dessen kam es auch im Bereich der Autobahn A 6 am Autobahndreieck Roth zu starken Verkehrsbehinderungen. Aufgrund einer Verkehrsstörung mussten viele Lastkraftwagen an einer Steigung anhalten und sind dann aufgrund der Schneeglätte anschließend nicht mehr weitergekommen. Mit unseren Einsatzfahrzeugen, die in der Regel geländefähig und mit Allradantrieb ausgestattet sind, konnten wir gut helfen und die Brummi-Fahrer freischleppen. Der gesamte Einsatz zog sich über einen Zeitraum von etwa 4 Stunden, rund 25 unserer Helferinnen und Helfer haben sich engagiert.

 

Medienbericht über den Einsatz unter: www.nordbayern.de/region/schwabach/verkehrschaos-auf-der-a6-100-eingeschneite-lastwagen-bei-nurnberg-1.10822433

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: