06.05.2022, von Alexander Hartmann-Zachow

THW Roth unterstützt nächtliche LKW-Bergung mit Beleuchtung

Am 6. Mai kurz nach Mitternacht wurden die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Roth unsanft durch ihre Funkmeldeempfänger aus dem Schlaf gerissen: Nachdem ein Lastzug in einer engen Kurve der Überleitung der Autobahn A73 auf die A9 in Richtung Berlin von der Fahrbahn abgekommen und das Zugfahrzeug umgekippt war, wurden umfangreiche Bergungsarbeiten notwendig.

Die Erkundung durch die örtlichen Feuerwehren der Gemeinde Wendelstein ergab, dass der LKW neben Stückgut auch Gefahrstoffe geladen hatte und als Besonderheit einen Gasantrieb besaß. Glücklicherweise waren alle Gebinde unbeschädigt und es bestand keine Gefahr eines Austritts, dennoch musste bei der Bergung des Fahrzeugs mit großer Sorgfalt vorgegangen werden. Die Polizei forderte die Unterstützung des THW an, um die Einsatzstelle für die Arbeiten des Abschleppunternehmens weiträumig auszuleuchten. Die Fachgruppe Notversorgung/ Notinstandsetzung rückte daraufhin mit dem Lichtmastanhänger und umfangreicher Beleuchtungsausstattung aus. Vor Ort wurde mit LED-Flächenleuchten und den Strahlern des LiMAh der gesamte Bereich ausgeleuchtet und der Abschleppunternehmer konnte sicher das umgestürzte Fahrzeug von der verkeilten Leitplanke trennen und aufrichten. Der Einsatz für das THW endete in den frühen Morgenstunden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: